Lausitzer Gebirge
Cesky Deutsch English Francais

Interessantes

Jedlovské rybníky
(Tannteiche)

Blick auf den Velkı Jedlovskı rybník (Grosser Tannteich) vom Süden, im Hintergrund der Berg Jedlová (Tannenberg). Das Paar der (Tannteiche) liegt in der Quellregion des Kreibitzbaches inmitten der Wälder am Südhange des Jedlová-Berges. Der südliche Velkı Jedlovskı rybník (Grosser Tannteich) und der nördlicher liegende Malı Jedlovskı rybník (Kleiner Tannteich) waren ursprünglich zum Auffangen der Überschwemmungs- und Tauwässer bestimmt. Im Jahre 1705 riss infolge langandauernder Regengüsse der Damm und die dadurch entstandene Wasserflut forderte in Chøibská (Kreibitz) 5 Menschenleben. Heute dienen die Teiche zu wasserwirtschaftlichen Zwecken und das Baden in ihnen ist deshalb verboten. Es kommen hier auch geschützte Tierarten, wie z. B. der Fischotter und der Eisvogel vor.
Die malerisch inmitten der Wälder liegenden Teiche sind zu jeder Jahreszeit schön, trotzdem ihr Aussehen in den 90. Jahren durch die Fällung von Bäumen im Zuge der Ausbesserung des Dammes des Grossen Tannteiches ziemlich beeinträchtigt wurde. Durch die ausgiebigen Regenfälle am 7. und 8. August 2010 wurde der Damm des Malı rybník (Kleiner Tannteich) durchgerissen und der Teich steht seitdem leer. Die über die Dämme beider Teiche führende Waldstrasse führt entlang des Ufers der Chøibská pøehrada (Kreibitzer Talsperre) weiter bis zum Staudamm, ist aber für die Öffentlichkeit vollständig gesperrt.
Im Bogen der Bahnstrecke etwa 0,5 km nördlich dieser beiden Teiche befand sich früher noch ein dritter Teich, der Hutní rybník (Hüttenteich), der aber schon lange aufgelassen ist. Früher wurde er auch Rollteich genannt, und diente zum Antrieb einer Glashütte (Rollhütte) der Familie Kittel, die hier seit 1680 stand und höchstwahrscheinlich im Jahre 1740 einging.

Blick vom Damm auf den Teich Malı Jedlovskı rybník (Kleiner Tannteich). Der aufgelassene Hutní rybník (Hüttenteich).

Weitere Informationen

 


Die Seiten über das Lausitzer Gebirge befinden sich auf: http://www.luzicke-hory.cz/lausgeb.html
Copyright (c) Jiøí Kühn, 1997-2016.     Übersetzung: Petr Kühn